Religion

Im Stundenplan Ihres Kindes ist das Fach Evangelische und Katholische Religionslehre ein fester Bestandteil des Schulprogrammes der Gebrüder-Grimm-Grundschule.

An diesem können alle Kinder, unabhängig von einer Religionszugehörigkeit, teilnehmen. Der Religionsunterricht wird in den Schulen des Landes Nordrhein-Westfalen gemäß der Landesverfassung nach Konfessionen getrennt erteilt (siehe Lehrpläne und Richtlinien) bzw. besteht die Möglichkeit, auf Antrag einen konfessionsübergreifenden Religionsunterricht anzubieten. An unserer Schule erteilen wir in den Jahrgängen 1+2 KoKoRu (Konfessionell Kooperativer Religionsunterricht). Für die Jahrgänge 3+4 ist dies aktuell beantragt, wobei wir in Klasse 3 aufgrund der 1. Heiligen Kommunion, den Religionsunterricht weiterhin nach Konfessionen getrennt durchführen.

Die Inhalte des Unterrichts werden von den Grundsätzen der jeweiligen Glaubensgemeinschaft bestimmt. Für viele Schülerinnen und Schüler in der Grundschule dient das Fach als Angebot, den Fragen der Kinder an das Leben und dem Glauben Raum zu geben. Auch erhalten sie nach christlichen Wertmaßstäben Impulse für ein verantwortungsbewusstes ethisches Handeln. Geschichten aus der Bibel sind ebenso Bestandteil des Unterrichts, wie wesentliche Gebete und die Feste des Kirchenjahres. Daran orientiert finden ökomenische Schulgottesdienste in den beiden Kirchen oder in der Schule statt.