Gebrüder-Grimm-Schule

 

Landwehrstr. 51, 47441 Moers


Aktuelles


Haus der kleinen Forscher        &       MINT freundliche Schule

Für ihr kontinuierliches Engagement für die Förderung früher Bildung im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik erhielt die  Grundschule Gebrüder-Grimm am 6.10.2018 die Zertifizierung als „Haus der kleinen Forscher“. Überreicht wurde die offizielle Plakette von Dr. Kreymann/Hochschule Rhein-Waal als Pate und Frau Wardenbach als Schulrätin.  

Kinder der 2. Klassen erläuterten den Gästen, was das Forschen in der Schule bedeutet. Frau Feist als betreuende Kollegin des Programms erklärte, welche Schwerpunkte sich hinter dem Konzept verbergen. Umrahmt wurde die Feier von der Möglichkeit, sich das Forschen in allen Klassen anzuschauen oder sogar mit zu forschen.

Die Lehrkräfte der Gebrüder-Grimm-Schule bilden sich regelmäßig fort, um mit den Kindern auf Entdeckungsreise durch die Welt der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik zu gehen. Bereits zweimal wurde die Schule als MINT-freundliche Schule ausgezeichnet. Gemeinsam mit den Mädchen und Jungen beobachten und erforschen die Kolleginnen Phänomene in ihrem Alltag. Dabei werden auch eine Reihe weiterer Kompetenzen, die die Kinder für ihren späteren Lebensweg benötigen wie lernmethodische Kompetenz, Sprach- und Sozialkompetenz, Feinmotorik und ein Zugewinn an Selbstbewusstsein und innerer Stärke gefördert. Die Fortbildungen werden durch das Kompetenzteam des Schulamtes in Kooperation mit der Hochschule Rhein-Waal als lokaler Netzwerkpartner der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ angeboten.

Die Zertifizierung als „Haus der kleinen Forscher“ wird nach festen Qualitätskriterien vergeben, die sich am Deutschen Kindergarten Gütesiegel und den „Prozessbezogene(n) Qualitätskriterien für den naturwissenschaftlichen Unterricht“ orientieren. Sie wird für zwei Jahre verliehen, dann können sich die Einrichtungen neu bewerben.

 

MINT – freudnliche Schule

Am 30.10.2018 durften wir in Dortmund zum wiederholten Mal die Urkunde zur Auszeichnung einer MINT-freundlichen Schule entegennehmen.

MINT – freundlich bedeutet, dass wir im Vor- und Nachmittagsbereich viele Angebote im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik anbieten. Durch zahlreiche AG`s und Unterrichstprojekte erfüllt die Schule diese Voraussetzungen.

 

 

 

 


„Ich geh mit meiner Laterne…“

Am 12.11.2018 findet unser diesjähriger St. Martinszug statt. Hierzu möchten wir Sie ganz herzlich einladen.

Wir starten um 17:30 Uhr gemeinsam auf dem Schulhof. Bevor wir singend hinter St. Martin durch die Straßen rund um unsere Schule ziehen, werden alle Klassen ihre gebastelten Laternen kurz vorstellen.

Im Anschluss an den Zug versammeln wir uns wieder auf dem Schulhof um das Feuer und werden die Martinsszene sehen. Danach erhalten die Kinder ihre Weckmänner.

Wir würden uns freuen, Sie zahlreich zu unserem Martinsfest begrüßen zu können. Für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt.


Elterncafe

Am Donnerstag, den 03.05.2018 findet im Forum der Gebrüder-Grimm Schule ab 15:30 Uhr ein Elterncafe statt.

Dazu sind alle Eltern der Kinder unserer Schule ganz herzlich eingeladen. Dort können Sie untereinander ins Gespräch kommen und etwaige Fragen stellen und Anliegen thematisieren.

Über eine rege Beteiligung würden wir uns sehr freuen.


Erfolg bei der Klima Woche

In der vergangenen Woche nahm die Schule an einer Klima-Woche teil. Ein Bereich dieser Woche beinhaltete die feststellung der Anzahl der Schülerinnen und Schüler, die den Weg zur Schule zu Fuß zurücklegten und nicht mit dem PKW gebracht wurden. Während es zu Beginn der Woche, am 26. Februar 137 Kinder schafften, waren es am Freitag, trotz eisiger Temperaturen 199 Kinder. Also 92,5% aller Schülerinnen und Schüler an der Gebrüder-Grimm Schule. Das ist ein stolzes Ergebnis!


Die Bären sind los in der Gebrüder-Grimm Schule Am Dienstag, den 06. März war die Bärenbude des WDR in der Turnhalle der Grundschule  zu Gast. Mit einem wunderschönen Programm entführten uns Erwin und die bekannten Kuschelbären Stachel und Johannes für eine Stunde in die Lebenswelt der beiden Teddys. Neben erfrischenden Dialogen und lustigen Verkleidungen übten die Bären auch für eine Fahrt mit dem Heißluftballon. Dabei wurden die Kinder aktiv eingebunden. Die gesamte Spieldauer wurden die Kinder in das gesamte Programm einbezogen. Im Vorfeld des Besuchs erarbeiteten einige Kinder der 2. + 2. Klassen im Unterricht und die Vorschulkinder im Elisabeth Kindergarten mithilfe eines Bärendbude Heftes bereits einzelne Themenbereiche der Kategorie Radio und lernten die beiden Bären Stachel und Johannes kennen. Zugleich hatten die Kinder die Möglichkeit, Lieder der Bärenbude und kurze Hörspiele anzuhören. Für alle war dieser Vormittag ein wunderschönes Erlebnis an das wir noch lange zurückdenken werden.

Bundesweiter Vorlesetag – und natürlich sind wir dabei! Am 17.11.2017 fand der bundesweite Vorlesetag statt. Neben zahlreichen Vorleseaktionen in den einzelnen Klassen, lasen Schülerinnen und Schüler aus dem Gymnasium Adolfinum Kindern unserer Schule vor. Einen ganz besonderen Vorleser hatten die Schülerinnen und Schüler des 4. Schuljahres an diesem Tag zu Besuch. Der Bürgermeister der Stadt Moers, Herr Fleischhauer, las aus dem Buch „Chris, der größte Retter aller Zeiten.“ von Salah Naoura vor.

 


Leuchtende Laternen und Kinderaugen am Martinstag   Am 10.11.2017 startete das diesjährige Martinsfest mit unserem traditionellen Martinszug. Gegen 17:30 Uhr begannen wir gemeinsam auf dem Schulhof. Dabei wurden die Laternen der einzelnen Klassen in kurzen Reimen von den kreativen Bastlern selber vorgestellt. Nach dieser Einstimmung ging es gemeinsam singend durch die Straßen rund um die Gebrüder-Grimm Schule. Auch in diesem Jahr hatten zahlreiche Anwohner ihre Fenster und Häuser wunderschön dekoriert. Der Zug wurde natürlich von St. Martin höchstpersönlich auf seinem schwarzen Friesen angeführt. Zurück an der Schule versammelten sich alle um das brennende Feuer und sahen die Mantelteilung. Anschließend gab es für alle Kinder einen Weckmann. Bei warmen Getränken, Würstchen und einer Tombola ließen wir den Abend in wundervoller Atmosphäre ausklingen. Herzlichen Dank an die Kinder für die tollen, bunten Laternen, an alle Helfer, den Musikern für ihre Unterstützung und natürlich St. Martin für dieses gelungene Fest.

KiRaka

Die Kinder der 4. Klassen sind eifrig in Radiomacherlaune. Vom 28.2. – 3.3. sind wir täglich auf Sendung im Kinderkanal KiRaKa (WDR5 19:05-20 Uhr). Am Mittwoch, den 1.3. findet von 10 -ca 14:30Uhr die Klickerwerkstatt statt. Hier werden aktuelle Tagesnachrichten von den Kindern in Kindernachrichten verwandelt, vorgelesen und abends im Radio gesendet. Am Donnerstag wird ein Bericht über die Parkaktion im Oktober ausgestrahlt. Zum Abschluss am Freitag, den 3.3. gibt es von 18:45-20:15 Uhr eine Radio-Party für die Kinder, die ihre Klassenkameraden anfeuern; denn 3 Kinder werden in den WDR Sender nach Köln fahren und sich einem Quiz stellen. Wer alles noch einmal hören will, wird auf der KiRaKa Seite fündig: www.kiraka.de

Neujahrsgruß

12.1.2017

Liebe Eltern, zum Jahresbeginn wünsche ich uns allen viel Gesundheit, nette Begegnungen, fröhliche Gesichter und einen großen Korb an Zuversicht. Und so möchte ich Sie über vieles informieren, dass Sie sicher genauso freut wie mich: Als ich nach den Ferien hier auf meine Kolleginnen stieß, traf ich auf ein nettes und engagiertes Kollegium, die eine herausfordernde Adventszeit gestemmt und sich in den Ferien so erholt haben, dass sie sich auf Ihre Kinder, das Lernen und die Zusammenarbeit mit Ihnen gefreut haben. Es ist so gut zu wissen, dass alle Arbeit auch mit der OGATA so verzahnt ist und  alles verlässlich ineinandergreift.

obere Reihe von links: Frau Marquardt Frau Rein, Frau Eloo, Frau Fischer, Frau Korth, Frau Stammen, Frau Weber, Frau Müller mittlere Reihe von links: Frau Misiewicz, Frau Hotop, Frau Winterberg, Frau Wichmann, Frau Koopmann, Frau Wendt, Frau Kremer, Frau Otto untere Reihe von links: Frau Gansel, Frau Oestereich, Frau Rohr, Frau Neuber, Frau Wenzel, Frau Kühn, Frau Bogorell, Frau Hoffmann
Mit Frau Bogorell hat die OGATA eine neue Leitung. Sie ist täglich von 11-12 Uhr unter der Telefonnummer 9081050 oder über den Anrufbeantworter zu erreichen. Auch von 16:30-17 Uhr ist das Telefon der OGATA künftig besetzt. Lediglich Frau Müller fällt krankheitsbedingt bis zum 23. 1. noch aus. Sie plante jedoch den Unterricht und erkundigt sich regelmäßig nach dem Befinden ihrer Kinder. Frau Rohr hat ein „Christkind“ bekommen. Allen geht es gut und sie beginnen das neue Jahr mit dem Zusammenwachsen als Familie. Frau Feist wird uns demnächst mit ihrer kleinen Tochter besuchen. Sie haben die ersten Monate hinter sich und Frau Feist freut sich darauf,  im Sommer wieder hier zu sein und ein 1. Schuljahr zu übernehmen. Sicher haben Ihre Kinder auch Frau Julius im letzten Jahr immer wieder hier angetroffen. Auch sie kommt im Sommer wieder und wird ebenfalls ein 1. Schuljahr übernehmen. Verstärkt wird das nächste 1. Schuljahr- Team durch Frau Lixenfeld, und Frau Korth, unsere Sonderpädagogin. Doch bevor wir ins neue Schuljahr starten, sollten wir die nächsten Aufgaben und schönen Aktionen bedenken: Am 3.2.2017 gibt es Zeugnisse für die 3.+4. Klassen. Der Unterricht endet an diesem Tag für alle Kinder um 11 Uhr. Vom 7.-14.6. führen wir eine Projektwoche zum Thema  Gesundheit,  Sport und Ernährung durch. Noch sind wir in den Planungen und freuen uns über jedes Angebot. Zum Abschluss wollen wir ein internationales Picknick im Park durchführen. Für die Kinder der 4. Schuljahre bieten wir wieder einen Englisch-Intensiv-Kurs vor den Sommerferien an. Für Ihre Planungen möchte ich noch einmal die unterrichtsfreien Tage bekannt geben:

  • Freitag, 24.02. – (OGATA-Betreuung nach Abfrage)
  • Montag, 27.02. – keine OGATA
  • Dienstag, 28.02 – (OGATA-Notbetreuung nach Abfrage)
  • Freitag, 26.05. – (OGATA-Betreuung nach Abfrage)
  • Dienstag, 06.06. – (OGATA-Betreuung nach Abfrage)
  • Freitag, 16.06. – (OGATA-Betreuung nach Abfrage)

Dieses Verkehrsschild bedeutet: Einfahrt verboten

Im Interesse Ihrer Kinder weise ich daraufhin, dass nur  Lehr- und Erziehungskräfte sowie der Zulieferer für die Mensa auf den Lehrerparkplatz fahren dürfen. Hier weisen zwei dieser Verkehrsschilder daraufhin. Wenn Sie Ihr Kind zur Schule bringen oder von der OGATA abholen,  so parken Sie bitte auf dem Parkplatz der VHS oder bei Aldi im Bereich zur Landwehrstr. Sie können sich nach Absprache mit der OGATA dort oder an einem festgelegten Punkt auch mit Ihrem Kind verabreden.

Ich freue mich auf ein spannendes Jahr und hoffe auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit. Mit von Herzen kommenden Grüßen Karin Wendt Schulleitung